Switch to the CitySwitch to the City

Vorbericht: "Ein toller Schlusspunkt" - 1. FC Nürnberg

Am 19. Spieltag der zweiten Bundesliga empfängt der Club am Samstag, 20.12.14, die SpVgg Greuther Fürth. Anstoß im Grundig Stadion ist um 13 Uhr. Der Vorbericht.

Drei Siege gab es für den Club zuletzt aus den vergangenen drei Partien. Nun steht im letzten Spiel des Kalenderjahres 2014 das 258. fränkische Derby an. "Ich freue mich auf die Stimmung und ein hoffentlich volles Stadion", zeigte sich Club-Coach René Weiler voller Vorfreude auf die Partie.

Natürlich möchte der Club-Coach mit seiner Mannschaft auch zum Jahresabschluss "unbedingt gewinnen", weiß der Schweizer doch um die Brisanz der Partie. Dass nun zum Jahresabschluss das Derby ansteht, ist "ein toller Anlass und Schlusspunkt. Da kommt die Motivation von alleine", so Weiler.

"Ich gehe davon aus, dass alle Spieler dabei sind", erklärte Weiler auf der Pressekonferenz am Donnerstag, 18.12.14. Einige Spieler spüren zwar die Anstrengungen der englischen Woche, aber der Coach zeigte sich optimistisch, dass dies am Samstag kein Thema ist. Auch Dave Bulthuis ist nach verbüßter Gelb-Rot-Sperre wieder einsatzfähig.

Daher kann der 41-Jährige bis auf die Langzeitverletzten Danny Blum, Willi Evseev, Peniel Mlapa und Timo Gebhart auf alle Spieler zurückgreifen. Mit Jakub Sylvestr, Junior Mössmer und Robert Koch gehen drei Spieler mit vier Gelben Karten vorbelastet in die Partie.

"Fürth hat eine gute Mannschaft. Sie haben in den letzten fünf Spielen auch nur einmal verloren", weiß Weiler über den Gegner zu berichten. Allerdings gelang den Kleeblättern in diesem Zeitraum auch kein Sieg. In den vergangenen vier Liga-Partien kassierte die Mannschaft von Frank Kramer nur ein Gegentor, konnte selbst jedoch keinen eigenen Treffer verbuchen. Mit nunmehr 22 Punkten liegt die Kramer-Elf nach 18 Spielen auf Tabellenplatz zwölf.

Personell muss Frank Kramer auf einen wichtigen Spieler verzichten. Goran Sukalo fällt nach seinem Außenbandriss im rechten Fußgelenk aus. Auch die beiden Torhüter Mark Flekken und Tom Mickel stehen am Samstag nicht zur Verfügung.

Schiedsrichter der Partie ist Florian Meyer. Für das 258. fränkische Derby sind noch Restkarten erhältlich (weitere Infos). Die Tageskassen am Stadion öffnen ab 11 Uhr, das Service-Center am Max-Morlock-Treff bereits um 9.30 Uhr. Zudem bittet der 1. FC Nürnberg um Beachtung folgender organisatorischer Hinweise zum Derby.  

Der VGN verstärkt rund ums Derby sein Fahrtenangebot. So sind auf den S-Bahn-Linien S1, S3 und S4 sowie auf den Regionalbahn-Linien zwischen Nürnberg und Würzburg bereits mehr Züge im Einsatz. Darüber hinaus verstärkt die Deutsche Bahn ihr Fahrtenangebot zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ab circa 10 Uhr mit Sonder-S-Bahnen und Regionalbahnzügen. Für die Fans aus Richtung Neumarkt hält die S3 Neumarkt – Nürnberg von 10.13 Uhr bis 12.33 Uhr zum Aussteigen direkt am Stadion, zur Rückfahrt nach dem Spiel von 14.46 Uhr bis 17.46 Uhr. Der Regionalexpress 4263 nach Neumarkt und Regensburg macht um 15.41 Uhr Halt am Sonderbahnsteig Frankenstadion. Im Stadtverkehr Nürnberg fahren Verstärkerbusse der Linie 65 zwischen Doku-Zentrum und der U-Bahnstation Frankenstraße

Authors: 1. FC Nürnberg

Lesen Sie mehr http://www.fcn.de/news/artikel/vorbericht-ein-toller-schlusspunkt/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com