Switch to the CitySwitch to the City

Team des Jahres: Holzpfosten trifft Alu-Pfosten :: DFB

image

Das FUSSBALL.DE-Team des Jahres stellt sich vor. Und zwar sportlich. Denn Holzpfosten Schwerte ist in die Saison gestartet. Am vergangenen Sonntag war Auftakt in der Kreisliga A – Iserlohn. Zu Hause im EWG-Sportpark musste die Mannschaft von Trainer Moritz Pinner gegen die Sportfreunde Sümmern ran. Es sollte eine Begegnung werden, die wichtige Erkenntnisse lieferte – bis dahin, dass man den Verein vielleicht umbenennen sollte.

Der Name Innenpfosten Schwerte stand nach den ersten 90 Minuten zur Debatte. Eigentlich waren es 92. Zum Glück für die Schwerter, denn in der Nachspielzeit traf Christoph Ferenc dann doch noch zum 1:1. Ein Punkt hatte sich das nie aufsteckende FUSSBALL.DE-Team des Jahres somit gesichert. Doch es hätten auch drei sein können, wenn sie ihrem Namen nicht alle Ehre gemacht und dreimal den Pfosten getroffen hätten. Deswegen philosophierte Florian Riesewieck nach dem Spiel darüber, in Zukunft den Namen Innenpfosten zu tragen. Aus gutem Grund, denn: „Von dort geht so ein Ding auch mal rein.“

Solche Gedanken sind charakteristisch für die Schwerter. Sie sehen ihr Hobby immer auch mit einem Schmunzeln. Als „liebenswert verrückt“ tituliert Trainer Moritz Pinner daher auch seine Spieler. Was genau er damit meint, erklärt er so: „Ein Training bei uns läuft nicht so ab wie bei anderen Vereinen, her wir mehr Wert auf Spaß gelegt.“ Und der Coach trägt das mit. Auch wenn das mal so eine Sache ist mit dem Umsetzen seiner Vorgaben. Schließlich schickte er sein Team mit den Worten auf den Platz: „Noch Fragen? Dann gehen wir gleich raus und knallen die weg.“

Weiteres Wissenswertes über Holzpfosten Schwerte erfahrt Ihr im folgenden Video:

[Niels Barnhofer]

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/news/detail/team-des-jahres-holzpfosten-trifft-innenpfosten-104410/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com