Switch to the CitySwitch to the City

RL West: Viktoria peilt vierten Streich gegen Verl an :: DFB

image

Seine optimale Bilanz von drei Siegen aus den ersten drei Saisonspielen will Titelaspirant FC Viktoria Köln am fünften Spieltag in der Regionalliga West möglichst weiter ausbauen. Die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz tritt am Freitag (ab 18 Uhr) beim SC Verl an und könnte - zumindest über Nacht - Alemannia Aachen von der Tabellenspitze verdrängen. Dafür würde an der Poststraße sogar schon ein Unentschieden reichen.

Vor den Gastgebern, die mit sieben Punkten aus vier Partien ebenfalls gut aus den Startlöchern gekommen sind, zeigt Ex-Profi „Pele“ Wollitz einigen Respekt. "Die Eingespieltheit der Mannschaft ist ein großer Trumpf der Verler, die sehr kompakt auftreten und unangenehm zu spielen sind", sagt der Viktoria-Trainer gegenüber DFB.de. "Schon in der vergangenen Saison waren beide Duelle hart umkämpft. Gerade gegen Spitzenmannschaften holt der SC Verl meist alles aus sich heraus. Darauf müssen wir vorbereitet sein." Verzichten muss Wollitz weiterhin auf Rechtsverteidiger Marcel Deelen (Aufbautraining nach Muskelbündelriss) und den von RB Leipzig gekommenen Mittelfeldspieler Timo Röttger (Adduktorenprobleme).

Zwei der besten Torschützen in dieser Saison treffen in Verl aufeinander. Viktoria-Angreifer Fatih Candan war in drei Spielen bereits sechsmal erfolgreich und schnürte dabei jeweils einen Doppelpack. Verls Sturmzugang Hamadi Al Ghaddioui (zuvor Bayer 04 Leverkusen U 23) traf immerhin schon dreimal für seinen neuen Klub.

Sportfreunde Lotte gegen Wiedenbrück unter Druck

Der mit nur einem Punkt aus vier Partien in die Saison gestartete Vizemeister Sportfreunde Lotte bestreitet heute (ab 19.30 Uhr) gegen den SC Wiedenbrück 2000 sein zweites Heimspiel in Serie und steht dabei schon stark unter Druck. Das jüngste 1:2 gegen den KFC Uerdingen 05 war schließlich schon die dritte Niederlage in Serie für die erfolgsverwöhnten Tecklenburger.

"Hauptsache gewinnen, egal wie", gibt Sportfreunde-Trainer Michael Boris denn auch die unmissverständliche Marschrichtung für das westfälische Duell mit Wiedenbrück vor. Dabei kann er unter anderem nicht auf Angreifer Benedikt Koep (Grippe) und Mittelfeldspieler Tim Gorschlüter (Adduktorenprobleme) zurückgreifen.

Ein schnelles Wiedersehen gibt es für die Sportfreunde mit Julian Loose und Aleksandar Kotuljac. Die beiden Offensivspieler waren erst vor Beginn dieser Saison vom Lotter Kreuz nach Wiedenbrück gewechselt.

Kölner Reserve auf großer Bühne gegen Alemannia

Auf großer Bühne empfängt die Reserve des 1. FC Köln am Samstag (ab 13 Uhr) den Traditionsverein Alemannia Aachen zum Spitzenspiel. Das Mittelrheinduell wird im Kölner RheinEnergieStadion ausgetragen, wo sonst die Profis der "Geißböcke" um Bundesligapunkte kämpfen.

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/news/detail/rl-west-viktoria-peilt-vierten-streich-gegen-verl-an-104456/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com